Bewerbungstipps für Azubis – Das Vorstellungsgespräch

Du hast dich für die SHK Ausbildung beworben und jetzt steht das erste Kennenlernen für deinen Handwerksberuf vor der Tür? Hier erfährst du, worauf du achten solltest.

Der erste Eindruck zählt: Dresscode

Beim Bewerbungsgespräch für eine Ausbildung im Handwerk raten wir dir zu einem casual Outfit. Das heißt: Pulli, Bluse oder Hemd, am besten einfarbig und dezent. Dazu eine dunkle Jeans, eine Stoffhose oder auch ein Rock und geschlossene Schuhe. Sneaker sind okay, aber sie sollten sauber und nicht halb zerlatscht sein. Achte darauf, dass die Sachen für den Termin frisch gewaschen und gebügelt sind.

Fragen und Antworten im Vorstellungsgespräch

Das A und O ist eine gute Vorbereitung. Informiere dich als erstes über den Betrieb (Hauptsitz, Dienstleistungen, Mitarbeiteranzahl, etc.) und den Ausbildungsplan. Es kann sein, dass du dazu befragt wirst. In der Regel kannst du all die Infos ganz einfach googeln. Im nächsten Schritt planst du, wie du dich präsentieren möchtest.

Frage: Bitte stellen Sie sich kurz vor!

Diese Frage gibt dir die Chance, zu zeigen, wie dein bisheriger Lebensweg zum Unternehmen passt und welche Kompetenzen du für eine Ausbildung im Handwerk mitbringst.

Frage: Was sind Ihre Stärken und Schwächen?

Überleg dir drei Stärken und Schwächen. Am besten schiebst du bei deinen Schwächen direkt hinterher, wie du daran schon arbeitest.

Weitere Fragen:

Was waren Ihre Lieblingsfächer in der Schule?

Warum haben Sie sich für unser Unternehmen entschieden?

Warum wollen Sie diese Ausbildung machen?

Welcher Bereich der SHK Ausbildung reizt Sie besonders?

Warum haben Sie Ihr Studium/Ihre Ausbildung abgebrochen?

Jobfinder: Wir zeigen dir freie Ausbildungsplätze an deinem Wunschort.

So läuft das Gespräch ab

Sei pünktlich und nicht kurz vor knapp vor Ort. Begrüße die Anwesenden, wenn du den Raum betrittst. Falls es einen Händedruck gibt, geht dieser von deinem Gegenüber aus. Wird dir ein Getränk angeboten, kannst du es gern annehmen. Oft beginnt das Gespräch mit ein wenig Small Talk, ob du gut hergefunden hast, das Wetter… Antworte kurz und positiv. Die Frage ist nur zum Aufwärmen. Dann heißt es erst einmal zuhören. Der Betrieb wird sich und die SHK Ausbildung vorstellen. Lehne dich jetzt nicht entspannt zurück, sondern bleibe aufrecht sitzen und signalisiere, dass du aufmerksam zuhörst. Dann bist du an der Reihe. Jetzt darfst du mit den Fragen rechnen, die du schon aus deiner Vorbereitung kennst.

Zum Ende des Gesprächs wirst du gefragt, ob du noch Fragen hast. Die falsche Antwort lautet „Nein“. Überleg dir vorab Fragen zur Ausbildung und zum Handwerksberuf, die du nicht recherchieren konntest. Zum Beispiel zu Montageeinsätzen, wo die Ausbildungsstätte ist, wie viele Leute ausgebildet werden. Das ist deine Chance, dir darüber klar zu werden, wie deine nächsten Jahre in der SHK Ausbildung bei diesem Unternehmen aussehen werden.

Dein Gegenüber wird das Gespräch beenden. Bedank dich und frag, falls nicht schon geklärt, wann du mit einer Entscheidung rechnen darfst. Wir drücken die Daumen und wünschen dir viel Erfolg!

Ausbildung und dann?

Wir verraten dir, welche Karrierechancen du nach der Ausbildung zum/r SHK Anlagenmechaniker/in hast!

SHK Anlagenmechaniker/in: Cooler Beruf, vielseitige Aufgaben

SHK Azubis erhalten Einblicke in die Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik. Ein abwechslungsreicher Alltag, der nie langweilig wird.

Alle Infos zu Ausbildung und Beruf