SHK Anlagenmechaniker/in:  Alle Infos über die Ausbildung

Cooler Beruf, viele Karrieremöglichkeiten, abwechslungsreiche Aufgaben - aber wie wird man eigentlich SHK Anlagenmechaniker/in?

Wir erklären dir alles, was du über die Ausbildung zum/r  SHK Anlagenmechaniker/in wissen musst. 

Bevor du eine Ausbildung beginnst, solltest du dich zuerst fragen: Was macht mir Spaß? Womit beschäftige ich mich gerne? Wenn du Interesse an technischen Lösungen hast, gerne handwerklich arbeitest und Mathe auch gar nicht so übel findest, könnte die Ausbildung zum/r SHK Anlagenmechaniker/in genau dein Ding sein!

Jobfinder: Wir zeigen dir freie Ausbildungsplätze an deinem Wunschort.

So lange dauert die Ausbildung zum/r SHK Anlagenmechaniker/in

Die Ausbildung ist dual, das heißt du verbringst einen Teil der Ausbildungszeit im SHK-Betrieb und einen Teil in der Berufsschule. Insgesamt dauert die Ausbildung dreieinhalb Jahre. Du solltest einen Haupt- oder Realschulabschluss haben. Mit einem höheren Abschluss oder zum Beispiel besonders guten Leistungen, kannst du die Ausbildungsdauer verkürzen.

Das lernst du im Betrieb

Bei der Arbeit im SHK Betrieb arbeitest du in der Werkstatt oder direkt bei einem Kunden. Du montierst moderne Haustechnik und kümmerst dich später um deren Wartung. Dazu zählt vor allem der Einbau energiesparender Heizungsungstechnik wie Gas-Heizkessel, Wärmepumpen oder Solaranlagen, aber auch Sanitärtechnik, wie du sie im Badezimmer brauchst. Du merkst sicher schon, die Aufgaben sind total vielseitig!

Das lernst du in der Berufsschule

In der Berufsschule bekommst du die Theorie beigebracht, die du bei der Arbeit im SHK-Betrieb brauchst. Zu den Fächern gehören zum Beispiel Mathe, Chemie und Physik. Wie groß muss ein Rohr sein, damit genug Gas zum Heizkessel strömen kann? Warum kann es gefährlich werden, wenn Gas und Sauerstoff reagieren? All das kannst du dann beantworten! 

Soviel kannst du bei der Ausbildung verdienen

Die Höhe deines Ausbildungsgehalts kann von der Art des Betriebes und der Region in Deutschland abhängen. Durchschnittlich verdient ein Auszubildender zum/r SHK Anlagenmechaniker/in in Deutschland 515 Euro monatlich im ersten Lehrjahr. Pro Ausbildungsjahr steigt das Gehalt um 50-100 Euro pro Monat an. Nach der Ausbildung hast du viele Weiterbildungsmöglichkeiten, mit denen du dein Gehalt nochmal deutlich steigern kannst.

Jonas, 18 Jahre, 3. Ausbildungsjahr 

“Ich hab einen Realschulabschluss mit Auszeichnung und statt Abitur eine Ausbildung zum SHK Anlagenmechaniker angefangen. Das war die beste Entscheidung!” 

SHK Anlagenmechaniker/in: Eine Ausbildung, viele Karrieremöglichkeiten

Gesellen- und Meisterausbildung, Fachhochschulstudium und noch mehr. So viele Möglichkeiten hast du nach dem Abschluss deiner Ausbildung.

Alle Infos zu Ausbildung und Beruf